tierisch, alltäglich oder Kunst
tierisch, alltäglich oder Kunst



tierisch, alltäglich oder Kunst

  Startseite
    hallo erstmal
    Hund und Katz
    Katzengeschichten
    Rübe
    Aluette
    Coonie
    Pizzi
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   My Art
   Katzenträume
   Frau von B. sagt




  Letztes Feedback



http://myblog.de/greenheart

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fundstück

 

 

Creative Commons Lizenz von green-art


 

 

 

 

greenheart am 8.5.10 22:49


Endlich wieder Haare

Die kleine Pizzi mußte wirklich seid sie bei uns ist schon einiges über sich ergehen lassen. Gleich zu Anfang hat sie sich verlaufen, bei Eiseskälte. Als nächstes dann Zahnfleischbehandlung und zu letzt auch noch ein sexsüchtiger Kater, der versucht hat sich ihr dermaßen auf zu drängen, dass sie schlimme Blessuren davon getragen hat. Seltsamer Weise hatte der aber trotz Allem eine so große Anziehungskraft dass sie ihm trotzdem hhinterherlief obwohl sie schon ganz ramponiert war.
greenheart am 6.5.10 05:45


Anti- Agresssionstraining

Heute morgen habe ich es geschafft klein gifti mal umzupolen. Alu war wieder so drauf dass sie eigendlich jedem der ihren Weg kreuzte eine mitgeben wollte. So einfach unterm Tisch hervor. heute allerdings kam mir ganz intuitiv der gedanke es mal spieleriasch auf die Spitze zu treiben. Also ich hab sie mehr oder weniger veräppelt und daraud entstand dann ein Spiel und diese Fotos. Mich hats echt amüsiert und  hinterher habe ich mich gefragt, ob ihr leicht geistesgestöhrt anmutenden Atacken vieleich nur eine Aufforderung zum Speilen sind.

 

 image

greenheart am 6.5.10 05:17


Unterwegs

Am besten geht es augenscheinlich dem coonchen. Sie stromert in der warmen Frühlingssonne von einem Garten zum andern und checkt mal so die Lage. Gestern hat sie mich besucht wären ich gerade damit beschäftigt war die Wasserpflanzen zu teilen und neu einzusetzen. Da war natürlich die kleine Wasserpanscherin sofort am Start und verfolgte das Geschehen genau und mich von Wanne zu Wanne. Wenn ich unsere Katzen so im Garten oder überhaupt im Freien sehe geht mir echt das Herz auf. Es ist ein ganz anderes miteinander wenn jeder gehen kann wohin er möchte.

Wenn die Tiere dann trotz der Freiheit die sie hier uneingeschränkt geniessen die Gesellschaft ihrer Menschen oft bevoerzugen fühle ich mich immer geschmeichelt.

 

 image

greenheart am 22.4.10 07:20


harmonisches Desinteresse (nur vorgetäuscht?)

So langsam haben sich die Wogen zwischen Aluette und Rübe geglättet. Von warmherzigem Miteiander kann man zwar noch nicht reden, aber man nähert sich immer mehr an. Zumindest bringt man es schon mal fertig sich das Herrchen in der Nacht zu teilen. Meist liegt eine Katze dann auf seiner Schulter und die andere an seinem Po, oder eben umgekehrt, weswegen er sie neulich liebevoll meine beiden Arschnomaden nannte. Ein wenig hilfloser Mißmut war auch dabei, denn seit P nicht nur von einer 5,3 Kg Katze belagert wird hat sich der Druck der Nachts auf ihm lastet sich qusi verdoppel, und bewegen darf er sich auch fase nicht, Ansonsten habe ich auch festgestellt dass sich beide besonders anzicken, wenn wir dabei sind. Wenn sie sich unbeobachtet fühlen, gehen sie wessentlich entspannter mit einander um. Im Augenblick halte ich mich mehr in meinen Wagen auf, da momentan einfach viel zu tun ist. Frühjahrsputz und Gartenarbeit. Mit dieser Veränderung kommt Rübe überhaupt nicht zurecht. Wenn wir uns drüben bei P treffen,  werde ich von ihm mit Zuneigung überschüttet. Treffe ich ihn irgendwo im Garten, wirft er mir immernoch skeptische Blicke zu und weicht aus. Natürlich zerreißt es ihn fast vor Neugier. Zu gerne würde er den für ihn neuen und unbekannten Ort erkunden, aber er kann sich einfach nicht überwinden, einfach durch diese Tür zu gehen. Aluette hingegen, wenn sie bei mir drüben ist, wird zum Lämmchen. Verschmust, wie man sie sonst eher selten erlebt weicht, sie mir nicht von der Seite, es sei denn sie liegt vorm Ofen. Das Gleichgewicht ist zumindest momentan für alle etwas wieder hergestellt. Nur ich blöde Kuh, bin vorhin aus versehen auf Alu getreten. Ich hatte so viele Sachen auf dem Arm dass ich sie nicht gesehen habe, woraufhin sie laut miauend unter meinem Bett verschwand und noch nicht wieder aufgetaucht ist.

 

image

greenheart am 22.4.10 07:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung